Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - bologna.lab - Neue Lehre. Neues Lernen

Humboldt-Universität zu Berlin | bologna.lab | Begleitende Forschung | Projektevaluationen | Evaluation der Lehrangebote zum Forschenden Lernen

Evaluation der Lehrangebote zum Forschenden Lernen

 

 

Kurzbeschreibung

Kurzbeschreibung

 

Die Lehr-Lernform des Forschenden Lernens steht im Zentrum der wissenschaftlichen Begleitforschung im bologna.lab.

Beim Forschenden Lernen verfolgen die Studierenden eine selbst entwickelte Fragestellung und durchlaufen dabei den gesamten Forschungsprozess. Das heißt die Studierenden erleben im Idealfall alle Forschungsphasen, von der Entwicklung der Fragestellung und des dazu passenden Forschungsdesigns über die Durchführung des Forschungsvorhabens bis hin zur Aufbereitung und Veröffentlichung der Ergebnisse.

Die Begleitforschung untersucht, welche Forschungskompetenzen Studierende bei Forschendem Lernen gewinnen können und wie Lehre gestaltet sein sollte, um diese Kompetenzen tatsächlich auszubilden.

 

Ergebnisse

Ergebnisse


Die Ergebnisse unserer Begleitforschung zum Forschenden Lernen lassen sich in zwei Bereiche gliedern:
 
1. Forschendes Lernen im Vergleich zu anderen Lehr-Lernformen
Forschendes Lernen wird in der erziehungswissenschaftlichen und hochschuldidaktischen Fachliteratur nicht einheitlich definiert. Aus diesem Grund hat die Begleitforschung im bologna.lab die Besonderheiten Forschenden Lernens genauer spezifiziert, indem eine Abgrenzung zu anderen forschungsbezogenen Lehr-Lernformen vorgenommen wurde. Dafür wurde eine Systematisierung erarbeitet und auf Basis einer empirischen Prüfung weiterentwickelt: Anhand einer Curriculum-Analyse konnten zwölf Gruppen forschungsbezogener Lehre identifiziert und Forschendes Lernen empirisch gestützt präzisiert werden (siehe Abbildung).

Weiterführende Informationen zu dieser Klassifizierung finden sich in unserer Publikation: „Forschendes Lernen und forschungsbezogene Lehre – Empirisch begründete Systematisierung des Forschungsbezugs hochschulischer Lehre“.
Mitunter bleibt auch unklar, was das Forschende Lernen von anderen konstruktivistisch-orientierten Lehr-Lernformen unterscheidet. Aus diesem Grund wurde literaturgestützt eine Abgrenzung zum Problembasierten Lernen, zum Entdeckenden Lernen und zum Genetischen Lernen vorgenommen (siehe Materialien).

Matrix zur Systematisierung forschungsbezogener Lehre

Abbildung: Matrix zur Klassifizierung forschungsbezogener Lehre (Rueß, Gess & Deicke, 2016)

 

2. Umsetzungs- und Wirkungsanalysen zum Forschenden Lernen
Die Analysen der Begleitforschung zeigen, dass die Teilnahme an Forschendem Lernen das Forschungsinteresse von Studierenden erhöhen und zugleich ihr Zutrauen in die eigenen Forschungsfähigkeiten stärken kann. Gleichzeitig deuten die Ergebnisse aber auch darauf, dass Forschendes Lernen nicht per se wirksam ist. Vielmehr hängt die Entwicklung der Studierenden von verschiedenen Bedingungen ab, d. h. es kommt darauf an, wie Forschendes Lernen gestaltet ist.
Auf Basis unserer Erkenntnisse und unserer Erfahrungen in der praktischen Umsetzung der Lehr-Lernform (siehe Q-Programm) haben wir einen Leitfaden mit zentralen Prinzipien zur Gestaltung von Forschendem lernen entwickelt (siehe Materialien).

 

 

Was ist Forschendes Lernen?

Für alle, die sich dafür interessieren, was genau unter Forschendem Lernen zu verstehen ist, haben wir eine Reihe von Materialien zum Download vorbereitet:

 

Wie kann Forschendes Lernen praktisch umgesetzt werden?

Unsere Publikation „Forschendes Lernen im Seminar: Ein Leitfaden für Lehrende“ enthält konkrete Hinweise zur Vorbereitung und Durchführung von Seminaren im Format des Forschenden Lernens. Eine ergänzende Material- und Methodensammlung enthält Arbeitsmaterialien und Empfehlungen zu didaktischen Methoden, die speziell für die praktische Umsetzung Forschenden Lernens genutzt werden können.
Der Leitfaden kann als digitale Version heruntergeladen (ResearchGate) oder als Print-Version bei uns angefragt werden.
 

Wie kann Lehre im Format Forschenden Lernens evaluiert werden?

Die Erhebungsinstrumente, die wir in unseren Evaluationen einsetzen, stellen wir Interessierten gerne zur Verfügung.

 

Veröffentlichungen

Veröffentlichungen

 

Publikationen
  • Sonntag, M., Rueß, J., Ebert, C., Friederici, K., Schilow, L., & Deicke, W. (2018). Forschendes Lernen im Seminar: Ein Leitfaden für Lehrende (2nd ed.). Berlin: bologna.lab der Humboldt-Universität zu Berlin.
  • Sonntag, M., & Rueß, J. (2018). Motivation zum Forschenden Lernen Wie können Studierende zum eigenständigen Forschen motiviert werden? Erfahrungen aus den Q-Tutorien an der Humboldt-Universität zu Berlin. In J. Lehmann & H. Mieg (Eds.), Forschendes Lernen: Ein Praxisbuch (pp. 21–35). Potsdam: FHP-Verlag.
  • Rueß, J., Gess, C., & Deicke, W. (2016). Forschendes Lernen und forschungsbezogene Lehre – Empirisch begründete Systematisierung des Forschungsbezugs hochschulischer Lehre. Zeitschrift Für Hochschulentwicklung, 11(2), 23–44.
  • Sonntag, M., Rueß, J., Ebert, C., Friederici, K., & Deicke, W. (2016). Forschendes Lernen im Seminar. Ein Leitfaden für Lehrende. Berlin: bologna.lab der Humboldt-Universität zu Berlin.
  • Deicke, W., Gess, C., & Rueß, J. (2014). Increasing Students’ Research Interest Through Research-Based Learning at Humboldt University. Council on Undergraduate Research Quarterly, 35(1), 27–33.
  • Gess, C., Rueß, J., & Deicke, W. (2014). Design-based Research zur Verbesserung der Lehre an Hochschulen: Einführung und Praxisbeispiel. Qualität in der Wissenschaft, 8(1), 10–16.
     
Vorträge
  • Deicke, W. (2017). Internationalisierung und Forschendes Lernen: Impulsbeitrag auf der interStudies Jahrestagung 2017 der Universität Greifswald, 02.11.2017.
  • Deicke, W. (2017). Forschendes Lernen - Eine Einführung: Workshop für Lehrende im Qualifizierungsprogramm PerLe der CAU Kiel, 27.10.2017.
  • Rueß, J., Wessels, I., & Gess, C. (2017). Forschungsbezogene Lehre und Forschendes Lernen: Was sind die Unterschiede? Welche Kompetenzen werden erworben? Berlin: Ringvorlesung der Professional School of Education an der Humboldt-Universität zu Berlin, 02.05.2017.
  • Deicke, W. (2016). Was bedeutet Forschendes Lernen? Begriff, Einsatzmöglichkeiten und Wirkung”. Einführungsvortrag und Gastbeitrag zum Workshop/Blog der Themengruppe Hochschullehre in der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft (DVPW), Universität Duisburg-Essen, 14.09.2016.
  • Deicke, W. (2015). Implementing Research-Based Education: Concept, Strategies and Models”. Three workshops as part of the Technical Assistance Mission of the EU to Montenegro (SPHERE Project), University of Montenegro, 26.11.2015.
  • Gess, C., & Rueß, J. (2015). Forschendes Lernen am bologna.lab: Ergebnisse der Evaluation des Q-Programms. Vortrag an der TU Hamburg-Harburg, 06.07.2015.
  • Deicke, W. (2015). „Forschen Lehren - aber wie? Formate zur Vorbereitung von Lehrenden auf das Forschende Lernen”. Einführungsreferat zum disqspace 'Forschen Lehren - aber wie?' auf der 44. Jahrestagung der dghd, Universität Paderborn, 4.-6. März 2015.
  • Deicke, W. (2015). „Forschung und Lehre gezielt miteinander verbinden: Eine Einführung in das Forschende Lernen als Lehr- und Lernformat”. Workshop beim 2. Hochschuldidaktiktag der FH Münster, Münster 3. März 2015.
  • Rueß, J. (2014). Forschendes Lernen am bologna.lab: Projekte, Entwicklungen und Knackpunkte. Vortrag auf einem Austauschtreffen von Projekten im Qualitätspakt Lehre an der Universität Hohenheim, 03.06.2014.
  • Gess, C., Rueß, J., & Deicke, W. (2014). Entwicklung von affektiv-motivationalen Facetten von Forschungskompetenz durch Forschendes Lernen. Vortrag gehalten auf der 2. Jahrestagung der Gesellschaft für empirische Bildungsforschung am 5. März 2014 in Frankfurt am Main.
  • Deicke, W. (2013). „Implementing Research-Based Education: Challenges and Opportunities”. Vortrag gehalten beim 14. Bologna.Lab der UNICA an der Humboldt-Universität zu Berlin, 5.-6. Dezember 2013.
  • Rueß, J. (2013). Weiterentwicklung forschungsbasierter Lehre mit Design-based Research. Vortrag an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel im Rahmen der Fokusgruppe zu forschungsbasierter Lehre, 14.11.2013.
  • Gess, C., Rueß, J., & Deicke, W. (2013). Lehrevaluation und -entwicklung: Rekonstruktion von Komplexität mittels Design-based Research. Vortrag gehalten auf der 16. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Evaluation am 13. September 2013 in München.
  • Gess, C., Rueß, J., & Deicke, W. (2013). Wann ist Forschendes Lernen effektiv? Erste Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung des Q-Programms an der Humboldt-Universität zu Berlin. Vortrag gehalten auf der Konferenz Forschendes Lernen: Forum für gute Lehre, 02. September, Potsdam.
  • Rueß, J., Gess, C., & Deicke, W. (2013). Schärfung des Konzepts Forschenden Lernens im Kontext forschungsorientierter Lehre. Vortrag gehalten auf der Konferenz Forschendes Lernen: Forum für gute Lehre, 2. September, Potsdam. Retrieved from http://www.fh-potsdam.de/fileadmin/fhp_zentrale/dokumente/interflex/Konferenz/Forschungspanels/A1_Ruess.pdf
  • Gess, C., Rueß, J., & Deicke, W. (2013). Workshop Research-Oriented Education: Curriculum Design”. Vortrag gehalten an der Adam Mickiewicz University am 24. Mai 2013 in Poznan (Polen).
  • Gess, C., Rueß, J., & Deicke, W. (2012). Implementing Research Based Education: Challenges and Opportunities.” Vortrag gehalten auf der Konferenz Research-based Education: Strategy and Implementation am 6. und 7. November 2012 in Budapest (Ungarn).

 

 

Abbildungen: Kathrin Friederici