Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - bologna.lab - Neue Lehre. Neues Lernen

Humboldt-Universität zu Berlin | bologna.lab | Begleitende Forschung | Projektevaluationen | Evaluation der Lehrangebote im Qualitätspakt Lehre

Evaluation der Lehrangebote im Qualitätspakt Lehre

 

 

Kurzbeschreibung

Kurzbeschreibung


Eine grundlegende Aufgabe der Begleitforschung im bologna.lab besteht darin, die verschiedenen Lehrangebote, die über den Qualitätspakt Lehre an der HU Berlin umgesetzt werden, zu evaluieren und kontinuierlich weiterzuentwickeln.
Aus diesem Grund führt die Begleitforschung in jedem Semester Befragungen mit teilnehmenden Studierenden durch. Ziel dieser Befragungen ist es, die Reichweite und Akzeptanz unserer Angebote zu bestimmen und darauf aufbauend Empfehlungen zur Weiterentwicklung der Projekte zu erarbeiten.
Neben den Studierenden werden auch die Lehrenden in den Blick genommen, um auch sie zu ihren Erfahrungen mit den umgesetzten Lehrangeboten zu befragen.
Methodisch setzt die Begleitforschung auf einen Mix aus quantitativen und qualitativen Erhebungs- bzw. Analyseverfahren.

 

Ergebnisse

Ergebnisse


Die Ergebnisse unserer Projektevaluationen werden in Form von kurzen Evaluationsberichten aufbereitet.
Teilnehmerstatistiken
Die Begleitforschung führt semesterweise Teilnehmerstatistiken: In jedem Semester wird erhoben und dokumentiert, wie viele Lehrveranstaltungen über das bologna.lab angeboten werden, welche inhaltlichen Förderschwerpunkte in diesen Angeboten gesetzt werden, wie viele Studierende teilnehmen und welche studienbezogenen Hintergründe unsere Teilnehmer_innen haben.
Eine Übersicht zu den Lehrveranstaltungen und teilnehmenden Studierenden findet sich in unseren Veranstaltungs- und Teilnehmerstatistiken:

 

 

Evaluation des Teilprojekts „Seniorprofessuren“
Bereits seit Ende 2011 wird an der HU Berlin über den Qualitätspakt Lehre das Teilprojekt „Seniorprofessuren“ umgesetzt.
In diesem Teilprojekt werden so genannte Seniorprofessuren an hochqualifizierte und erfahrene Hochschullehrerinnen und -lehrer vergeben, die nicht mehr im aktiven Hochschuldienst sind. Ziel der eingerichteten Seniorprofessuren ist es, die Studienbedingungen – vor allem angesichts stetig wachsender Studierendenzahlen – zu erhalten bzw. zu verbessern und die Studierenden gerade beim Übergang von der Schule zur Hochschule zu unterstützen.
Das Teilprojekt wurde in 2015 von uns evaluiert. Die Evaluationsergebnisse machen deutlich, dass Seniorprofessuren die Studieneingangsphase von Studierenden ergänzen und bereichern können. Mehr dazu in unserem Evaluationsbericht.

 

Evaluation des Teilprojekts „Erstsemestertutorien“
Ein Teilprojekt, das an der HU Berlin über den Qualitätspakt Lehre umgesetzt wird, fördert so genannte „Erstsemestertutorien“. Dabei handelt es sich um Lehrveranstaltungen, die von studentischen Tutor_innen durchgeführt werden und das Ziel haben, Studienanfänger_innen in der Studieneingangsphase zu begleiten. Die Tutorien sind nicht Teil des regulären Studiums, sondern werden in den Fächern als zusätzliche Lehrveranstaltungen angeboten.
Eine Evaluation des Teilprojekts fand in 2015 statt. Die Ergebnisse dieser Evaluation zeigen, dass der besondere Nutzen der Erstsemestertutorien insbesondere in der Niedrigschwelligkeit des Angebots liegt: In den studentisch organisierten Tutorien haben Studienanfänger_innen weniger Hemmungen, sich einzubringen oder Fragen zu stellen. Gleichzeitig scheinen die Tutor_innen mehr Unterstützung zu benötigen. Mehr dazu in unserem Evaluationsbericht:

 

 

Abbildungen: Kathrin Friederici