Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - bologna.lab - Neue Lehre. Neues Lernen

Ein Semesterabschluss der etwas anderen Art

 

Für Außenstehende war es ein ungewöhnliches Bild: Lautes Gemurmel erfüllte den Helmholtz-Saal der Humboldt-Universität, kleine Gruppen von Studierenden versammelten sich vor verschiedenen Stellwänden, die mit innovativ illustrierten, großformatigen Plakaten versehen waren – mittendrin war Dr. Arne Schirrmacher mit einer Eieruhr in der Hand zu sehen. Im Rahmen von »Vielfalt der Wissensformen« veranstaltete der Gastprofessor im Sommersemester 2013 unter anderem die Seminare „100 Jahre Bohrsches Atommodell“ und „Die Bombe gegen Hitler und die Bombe für Hitler“, die mit einer gemeinsamen Ergebnis-Werkstatt abgeschlossen wurden.

In kurzen Redebeiträgen präsentierten die Studierenden ihre selbstgewählten Themen und Objekte in einem interdisziplinären Posterparcours. Nach je fünf Minuten wurde der Vortrag oder aber die bereits eingesetzte Diskussion von einem schrillen Klingeln unterbrochen und die Zuhörenden – die später selber ihre Ergebnisse vorstellten – wanderten zum nächsten Plakat. Die Themenvielfalt erstreckte sich dabei von zufälligen physikalischen Erfindungen des vergangenen Jahrhunderts bis zu Atommotiven in Musik und Literatur. Ebenso wurden Abbildungen von Atommodellen in Schulbüchern sowie aktuelle atomare Verschwörungstheorien diskutiert.

Ziel der Veranstaltung war es, einen Dialog zwischen den beiden Seminaren zu schaffen, in denen sich die Teilnehmenden dem jeweiligen Themenkomplex aus verschiedenen disziplinären und zeitspezifischen Warten genähert hatten. Für den Höhepunkt und Abschluss des Semesters mussten die Studierenden ihre Erkenntnisse so aufbereiten und gestalten, dass sie auch von einem fachfremden Publikum nachvollzogen werden konnten. Das schnelle Wechselspiel von Kurzpräsentation und Diskussion schulte dabei nicht nur ihre rhetorischen Kompetenzen, sondern erreichte auch ein neues Level der bereits im Seminar transportierten interdisziplinären Erfahrung.

 

Posterstellwand bei Abschlusspräsentation
 
Studierende schauen sich Poster bei Abschlusspräsentation an
Poster mit dem Titel "Bohrs Comeback nach 100 Jahren?"

Fotos: Birgit Lettmann