Guardini Professur für Religionsphilosophie und Theologische Ideengeschichte

Dies Guardini 2012

 

Es gibt kaum noch zeitgenössische Theologen, die sich in einer Kirche und Theologie bewegenden Zeit, einer Epoche des großen Umbruchs, profiliert und zugleich die entscheidenden Stichworte in den einschlägigen Debatten während der letzten Jahrzehnte geliefert haben – Stichworte, die auch in Politik und Gesellschaft gehört wurden und ein Nach- und Überdenken der je eigenen Position bewirkten. Zwei solcher gleichermaßen verdienten wie herausragenden Persönlichkeiten sind der evangelische systematische Theologe Jürgen Moltmann (*1926) und der katholische Fundamentaltheologe Johann Baptist Metz (*1928). Moltmann und Metz – beide Vertreter der sogenannten „neuen“ Politischen Theologie und somit auch einem Anliegen Romano Guardinis verpflichtet – kommen im Rahmen eines von Prof. Dr. Ugo Perone und Prof. Dr. Notger Slenczka initiierten und geleiteten dies Guardini an der Theologischen Fakultät der Humboldt-Universität zusammen, um das Anliegen ihrer Theologien darzulegen und zur Diskussion zu stellen.

Der dies Guardini soll Studierenden wie auch Gasthörern außerhalb ihrer regulären Lehrveranstaltungen die Gelegenheit zu einem intensiven Dialog geben sowie ein Gespräch ermöglichen, das über das geschriebene Wort zweier großer Theologen hinausgeht. 

 

Vorträge

 

Die ökologische Zukunft der christlichen Theologie

Prof. Dr. Jürgen Moltmann (Tübingen)

 

Zweierlei Politische Theologie

Prof. Dr. Johann Baptist Metz (Münster)

 

3. Dezember 2012 / 16-19 Uhr / Senatssaal der Humboldt-Universität zu Berlin, Unter den Linden 6, 10099 Berlin