Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - bologna.lab - Neue Lehre. Neues Lernen

Internationalisierung des Studiums

Das Projekt „Internationale Lehrentwicklung“ endete mit Abschluss der ersten Förderphase des Qualitätspakts Lehre im September 2016.

Neben den internationalen Studiengängen unterstützte das Projekt auch die Internationalisierung der anderen Studiengänge an der Humboldt-Universität zu Berlin. Dies kann sehr unterschiedliche Themen betreffen, sei es die Planung fester oder sogar obligatorischer Zeitfenster für Auslandsaufenthalte in den Studienordnungen und –plänen, oder in Form der sog. internationalisation@home, z.B. durch eine Erhöhung der Zahl englisch- bzw. fremdsprachiger Lehrveranstaltungen, die verstärkte Beteiligung internationaler Studierender oder DozentInnen in den Studiengängen etc. Es galt hier, die Erfahrungen in den verschiedenen Fächern zu sammeln, um auf der Basis von ‚good practices‘ Empfehlungen an andere Studiengänge weitergeben zu können.

 

  • Das Programm Berlin Perspectives – ein weiteres Teilprojekt des bologna.lab – ist ein (größtenteils englischsprachiges) Studienangebot, dass sich vorrangig an internationale Studierende richtet.
  • Das Q-Kolleg ist ein Modellprojekt des bologna.lab, in dem Lehrformate für gemeinsame Lehrveranstaltungen mit ausländischen Partneruniversitäten erprobt werden.
  • Im Online Lehrveranstaltungsverzeichnis AGNES der Humboldt-Universität zu Berlin finden sich für das WS 2015/16 über 500 Lehrveranstaltungen in englischer Sprache, das entspricht ca. 10 Prozent des Lehrangebots - Einzelheiten finden Sie in unserer kurzen Auswertung.
     

In unserem Projekt zur Internationalisierung des Lehramtstudiums haben wir uns 2012/13 gesondert mit der Mobilität der Lehramtsstudierenden beschäftigt.