Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - bologna.lab - Neue Lehre. Neues Lernen

Internationalisierung des Lehramtsstudiums

Das Projekt „Internationale Lehrentwicklung“ endete mit Abschluss der ersten Förderphase des Qualitätspakts Lehre im September 2016.

Obwohl Studierende des Lehramts an der Humboldt-Universität etwa ein Sechstel der Studierendenschaft ausmachen, weisen sie bezüglich ihrer internationalen Mobilität verhältnismäßig geringe Prozentzahlen auf.

Diese Diskrepanz wurde seit 2012 von der Hochschulrektorenkonferenz thematisiert, die dazu eine eigene Arbeitsgruppe eingerichtet hat. Daran anknüpfend hat der Vizepräsident für Studium und Internationales 2013 das Teilprojekt der Internationalen Lehrentwicklung mit einer Analyse der Situation und Handlungsmöglichkeiten an der Humboldt-Universität beauftragt.

In diesem Rahmen haben wir uns mit spezifischen Fragen zur Internationalisierung des Lehramtsstudiums auseinandergesetzt:

 

  • Was bedeutet – speziell für die Lehrerausbildung – Internationalisierung als Ziel der Universität?
  • Zu welchen Zeitpunkten im Studium oder in den Praxisphasen können Anreize und Möglichkeiten für Auslandsaufenthalte geschaffen werden?
  • Welche Alternativen gibt es in Form einer Internationalisation@Home?
  • Wo liegen Hemmschuhe für eine verstärkte internationale Ausrichtung?
  • Was kann eine Universität, was können ihre einzelnen Einrichtungen tun, um eine bessere Internationalisierung des Lehramtsstudiums zu ermöglichen?

 

Zur Beantwortung dieser Fragen haben wir mit ProfessorInnen und Lehrenden gesprochen, Interviews mit Lehramtsstudierenden geführt, vorhandene Daten gesichtet und ausgewertet und schließlich mögliche Maßnahmen für die Universität entwickelt.

Die Ergebnisse sind im Bericht zur Internationalisierung des Lehramts an der Humboldt-Universität zu Berlin zusammengefasst. Dieser Bericht kann vom bologna.lab bezogen werden.

 

Seminar Study & Teach Globally

Seit dem WS 13/14 wurde im Auftrag des Teilprojekts Internationale Lehrentwicklung das Seminar „Study & Teach Globally“ entwickelt und jedes Semester angeboten. Es verbindet Informationen zu spezifischen Möglichkeiten der Auslandsaufenthalte im Lehramtsstudium mit praktischen Anleitungen zur Suche nach Möglichkeiten, Bewerbungen und anderen Aspekten. Das Seminar ist mittlerweile in die Verantwortung der Professional School of Education übergewechselt und wird voraussichtlich weiter regelmäßig angeboten. Dass die TeilnehmerInnen des Seminars nach allen Erkenntnissen weit über dem Durchschnitt ihrer Mitstudierenden liegen, was das Interesse an und die Umsetzung von Auslandsaufenthalten betrifft, bestätigen die Ergebnisse einer Befragung der ehemaligen TeilnehmerInnen. Von 15 Antwortenden haben sieben bereits einen Auslandsaufenthalt hinter sich, drei von ihnen planen sogar noch einen zusätzlichen. Von den Übrigen planen weitere vier noch ins Ausland zu gehen, und nur vier der ehemaligen TeilnehmerInnen geben an, dies aus unterschiedlichen Gründen nicht zu wollen. Die Lehramtsstudierenden des Seminars sprechen sich übrigens auch dafür aus, Auslandsaufenthalte für künftige SprachlehrerInnen verpflichtend zu machen.

 

LA Fenster klein

 

Fenster für einen Auslandsaufenthalt im Lehramtsstudium (Quelle: J. Moes, J. Siemens: Bericht zur Internationalisierung des Lehramts 2013)