Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - bologna.lab - Neue Lehre. Neues Lernen

Projektteam "Q-Programm"

 

Gerne können Sie für Ihre Fragen auch die allgemeine Emailadresse des Q-Programms nutzen: qbologna@hu-berlin.de

 

Laura Schilow

+49 30 2093-70807

schilola@hu-berlin.de

Raum: 0101-0103            

                                                                                                                                                                                                        

Laura_alt.JPG

Laura Schilow ist im bologna.lab projektverantwortlich für das Q-Programm zum Forschenden Lernen mit dem Ziel, die Verbindung von Forschung und Lehre an der Universität zu stärken.

Zum anderen arbeitet sie im Projekt "Digitale Lehre 2019", einem Lehrveranstaltungsangebot zu digitalen Lehr-Lernformaten.

Für die Lehrenden in diesen Projekten bietet sie Weiterbildungsworkshops zu didaktischen Themen im Forschenden Lernen bzw. in der digtialen Lehre an.

Laura Schilow studiert Bibliotheks- und Informationswissenschaft und Kulturwissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin. Während ihres Erststudiums der Anglistik und Italianistik an der Universität Leipzig engagierte sie sich für die außerschulische Jugendbildung in Projekttagen zur Demokratie und Arbeitswelt. Diese Arbeit und die Erfahrungen aus dem vorigen Studium motivierten sie, sich für die Verbesserung der Lehre an der Universität einzusetzen.

 

Veröffentlichungen:

  • Sonntag, M, Rueß, J, Ebert, C, Friederici, K, Schilow, L und Deicke, W (2018). 'Forschendes Lernen im Seminar - Ein Leitfaden für Lehrende'. 2. überarbeitete Auflage. Berlin : Humboldt-Universität zu Berlin
  • Schilow, L und Talman, T (2019). 'Unterstützungsprogramm für Lehrende zur Planung und Umsetzung von digitalen Lehr- und Lernszenarien'. In: Qualität in der Wissenschaft. 2/2019. UVW.

 


Dr. Monika Sonntag

+49 30 2093-70810

monika.sonntag@hu-berlin.de

Raum: 0101-0103         

                                                                                                                                                                                                        

Monika1.JPG

Monika Sonntag betreut im bologna.lab zum einen das Q-Programm zum Forschenden Lernen mit dem Ziel, die Verbindung von Forschung und Lehre an der Universität zu stärken.

Zum anderen arbeitet sie im Projekt Berlin Perspectives, einem Lehrveranstaltungsangebot für internationale Studierende.

Für die Lehrenden in diesen Projekten bietet sie Weiterbildungsworkshops zu didaktischen Themen im Forschenden Lernen bzw. im International Classroom an.

Sie studierte Geographie, Soziologie und Volkswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Stadt- und Regionalforschung an der Universität Trier und an der Université de Montréal in Kanada. Nach Forschungs- und Lehrtätigkeiten am Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung (IRS) in Erkner bei Berlin und an der Universität Bremen promovierte sie an der Humboldt-Universität zu Berlin in der Kultur- und Sozialgeographie. Außeruniversitär engagiert sich Monika Sonntag im Bereich der deutsch-französischen Zusammenarbeit. Ihr besonderes Interesse gilt Themen der europäischen Kultur- und Bildungspolitik, insbesondere im Hochschulbereich.

 

Veröffentlichungen:

 

 

 


Kathrin Friederici

+49 30 2093-70835

friederk@hu-berlin.de

Raum: 0101-0103         

                                                                                                                                                                                                        

Kathrin.JPG

 

 

 

Veröffentlichungen: