Humboldt-Universität zu Berlin - Deutsch

Humboldt-Universität zu Berlin | bologna.lab | Verbundprojekt 'Netzwerk Hybride Lehre'

Verbundprojekt 'Netzwerk Hybride Lehre'

Im 'Netzwerk Hybride Lehre' entwickeln die Verbundpartner Angebote zur Verbesserung hybrider Lehre.

Projektinhalt

Gemeinsam mit den Verbundpartnern Charité, Berliner Hochschule für Technik, Freie Universität, Technische Universität und Universität der Künste und in enger Zusammenarbeit mit dem Berliner Zentrum für Hochschullehre sollen hier Weiterbildungsangebote, Raumkonzepte, didaktische Empfehlungen, Handreichungen und Selbstlerneinheiten rund um die Möglichkeiten und Herausforderungen Hybrider Lehrformate für Angehörige ALLER Berliner Hochschulen entstehen.  

Die HU übernimmt die Gesamtkoordination des Projekts und ist mit zwei Teilprojekten an dem Verbund beteiligt.

Im Teilprojekt des bologna.labs liegt der Schwerpunkt auf der Entwicklung und Begleitung didaktischer Konzepte für hybride Lehrveranstaltungen kleiner bis mittlerer Größe.

Im Teilprojekt des CMS liegt der Schwerpunkt in der Entwicklung und Erprobung von Raumkonzepten für verschiedene hybride Lehr-Lern-Szenarien (Technik, Raumausstattung, Schulungskonzepte zum Einsatz von Medientechnik). 

 

Projektförderer & Laufzeit

Land Berlin (QIO – Berliner Qualitäts- und Innovationsoffensive), Juli 2022 bis Dezember 2024

 

Projektbeteiligte am bologna.lab

Wolfgang Deicke (Projektleitung)

N.N. (Projektkoordination)

N.N. (Projektmitarbeit)