Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - bologna.lab - Neue Lehre. Neues Lernen

bologna.lab - Neue Lehre. Neues Lernen

Das bologna.lab ist eine Initiative der Humboldt-Universität zu Berlin mit dem Ziel, Studierenden und Lehrenden Freiräume und Gestaltungsmöglichkeiten in Studium und Lehre zu eröffnen. Die Projekte des bologna.labs werden vom Bundesministerium für Bildung und Forschung aus dem Qualitätspakt Lehre finanziert.

Das bologna.lab ist ein fakultätsübergreifendes Lehr- und Lernlabor mit den Schwerpunkten Forschendes Lernen, Interdisziplinarität, Flexibilisierung und Internationalisierung. Es zielt darauf ab, selbstverantwortliches, wissenschaftliches und forschendes Lernen von Studierenden zu unterstützen. In sieben Projekten entwickelt das bologna.lab innovative Lehr- und Lernformate und begleitet deren Erprobung wissenschaftlich. Studierenden wie Lehrenden bietet es vielfältige Beteiligungsmöglichkeiten.

Das bologna.lab wird seit Anfang 2012 im Rahmen des Antrags „Übergänge“ (FKZ von 2012 bis 2016: 01PL11030; FKZ von 2016 bis 2020: 01PL16030) aus Mitteln des Qualitätspakts Lehre vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

 


Forschendes Lernen

qprogramm_front2

Q-Programm

Seminare anbieten und besuchen


 

Preis für gute Lehre

lehrpreis_3.jpg

 

Bildrechte

Kategorie Forschendes Lernen: Ibold/Humboldt-Universität zu Berlin
Kategorie Interdisziplinarität: Heyde/Humboldt-Universität zu Berlin
Kategorie Begleitende Forschung: Zappe/Humboldt-Universität zu Berlin
Kategorie Flexibilisierung: bologna.lab/Humboldt-Universität zu Berlin
Kategorie Internationalisierung: bologna.lab/Humboldt-Universität zu Berlin
Kategorie Preis für gute Lehre: Zappe/Humboldt-Universität zu Berlin