Humboldt-Universität zu Berlin - Deutsch

Ausschreibung 2022

Der Preis für gute Lehre der Humboldt-Universität zu Berlin wird im Akademischen Jahr 2022 zum Thema verliehen. Nach den vergangenen digitalen Semestern in denen gemeinschaftliche Projekte in den Hintergrund gerückt sind, soll der diesjährige Preis die gemeinsame Arbeit in den Mittelpunkt stellen. Für den Preis für gute Lehre werden in diesem Jahr Lehrende und Lehr-Lernprojekte gesucht, denen es in herausragender Weise gelungen ist, Studierende aktiv in kollaborative Konzepte einzubinden. Insbesondere werden hier Lehrende, Lehr-Lernkonzepte und Einrichtungen gesucht, die die Studierenden unterstützt haben, gemeinsam zu arbeiten und zu diskutieren und denen es gelungen ist, die Studierenden in die Erarbeitung eines gemeinsamen Projekts zu involvieren.

 

Nominierung

Nominiert werden können alle Veranstaltungen, in denen die Studierenden gemeinsam Wissen konstruieren und ein Ergebnis erarbeiten. Dies könnten beispielsweise sein:

 

  • Veranstaltungen, die den Studierenden eine Arbeit in Teams oder Gruppen zur Bearbeitung einer gemeinsamen Aufgabe ermöglichen
  • Ansätze, in denen die Studierenden mit externen Partnern, z.B. internationalen Einrichtungen, zusammenarbeiten
  • Konzepte partizipativer Lehrentwicklung, in denen die Studierenden gemeinsam mit Lehrenden Lehrelemente für zukünftige Semester entwickeln
  • Konzepte des sozialen Engagements, in denen die Studierenden gemeinsam mit außeruniversitären Partnern im Anwendungsbereich an Lösungen arbeiten
  • Institutsübergreifende Konzepte, die es Studierenden ermöglichen, über die Fächer hinweg gemeinsam ein Ergebnis zu erreichen

 

Fallen Ihnen Lehrveranstaltungen aus dem Wintersemester 21/22, dem Sommersemester 2022 oder dem laufenden Wintersemester 2022/23 ein, in denen kollaborative und kooperative Lehre besonders erfolgreich umgesetzt wurden? Dann nominieren Sie diese bis zum 05. Februar 2023 für den Preis für gute Lehre 2022!